Immanuel Kant (Darstellung von ...) Kants naturtheoretische Begriffe (1747-1780) - Eine Datenbank zu ihren expliziten und impliziten Vernetzungen
 
in neuem Fenster öffnen in neuem Fenster öffnen
Band:29.1,1 [Akademie Ausgabe] (169 Seiten)
ausgewaehlter Ausschnitt:Seite 093 bis Seite 169
Kurztitel des Ausschnitts:Danz. Physik (1785)
Titel:Danziger Physik
Ausblenden

erste Seite vorherige Seite
01

Kalk Erde mit Vitriol Säure verbunden macht Gips, vid. Autorem.
02 Wir haben vielerlei Spathe. Spathe sind drusigt oder blätterigte.
03 Schwerspath hat seine besondere Art von Erde und vitriol Säure.
04 Flußspath hat Kalk Erde und eine neue Säure, Flußspath Säure. Das
05 Englische Bittersalz oder Epsom Salz, welches mit dem Seidlitzer
06 Salz überein kömmt, ist eine besondere Art der Erde; mit einer
07 Vitriol Säure aufgelöst, giebts Gips. Magnesia ist eine Art Erde die
08 nicht Kalk ist, aber doch absorbirt. Die reinste Magnesia ist die Erde
09 im Bittersalz. Im Kochsalz ist auch eine Magnesia, die aber etwas
10 kalkartig ist. In der Salzsole wo noch Salz Waßer beim Kochen
11 übrig bleibt, ist auch viel Magnesia aber nicht reine. Brennt man
12 reine Magnesia, so iagt man die fixe Luft heraus. Gießt man Säure
13 herauf, so brausts auf und die fixe Luft geht heraus. Gießt man auf
14 die gebrannte Säure, so löst diese die Erde auf, aber brauset nicht.
15 Gießt man Waßer auf den gebrannten Kalk {bricht ab}

Seite 169